Rollbiegen

Mehrfachbiegungen mit engen Biegeradien von Metallrohren und -Profilen

Beim Rollbiegen – auch Walzen, bzw. Rohrwalzen oder Profilwalzen genannt – werden Rohre und Profile durch spezielle Rolle umformt. Diese Rolle – auch Walzen genannt – in der Regel drei oder fünf – sind verstellbar, wodurch enge Biegeradien erreicht werden können und das Biegen nach oben und unten möglich ist.

 

Werden Rohre oder Profile im kalten Zustand gewalzt, handelt es sich um Kaltwalzen von Rohren bzw. Profilen. Lesen Sie mehr über das Kaltbiegen von Rohren.

 

Anders als beim Dornbiegen erfolgt die Umformung beim Rollbiegen nicht über einen Dorn.

DURCH ROLLBIEGEN GEWALZTE METALLROHRE UND -PROFILE

Das Rollbiegen kann zur Bearbeitung von Rohren und Profilen aus unterschiedlichen Metallen eingesetzt werden, allerdings müssen – wie beim Dornbiegen – die für den zu bearbeitenden Werkstoff geeigneten Biegewerkzeuge eingesetzt werden. Wir setzten diese spezielle Biegetechnik bei der Bearbeitung von Edelstahl-, Aluminium-, Stahl- und Messingrohren ein.

Mittels Rollbiegen können verschiedene Rohr- und Profilausführungen bearbeiten:

  • Hohlrohre
  • Rohre aus Vollmaterial
  • T-Träger
  • Doppel-T-Träger
  • I-Profile

 

Beim Rohrbiegen setzen wir häufig eine Kombination aus Roll- und Dornbiegen und 3D-Laser-Schneiden ein.  Auf diese Weise können hoch komplexe Profilstrukturen und geometrische Anforderungen hergestellt werden, die Mehrfachbiegungen mit engen Biegeradien erfordern.

Sie haben Fragen?